CONSUL Castrop-Rauxel

Vorschläge im Bereich: Bürger*innenbudget 2023

Dieser Bereich verfügt über einen Haushalt von €65,000

Foto_von_Simon_Maage_auf_Unsplash.jpg

Direkter Durchgang zur Wohnanlage Oberste Vöhde

2023-05-31  •  Stadtverwaltung  •  Bürger*innenbudget 2023

Wir sind ein Kinder- und Jugendzentrum im Stadtteil Rauxel Süd Nord und erreichen mit unserer Arbeit montags und mittwochs besonders Kinder aus der benachbarten Wohnanlage Oberste Vöhde. Diese kommen gerne in unsere Einrichtung, um diverse Angebote der Freizeitgestaltung in Anspruch zu nehmen. Gerade die Eltern der jüngeren Kinder beklagen regelmäßig, dass es keinen direkten Zugang auf unser Außengelände gibt. Die Kinder müssen immer außen an der Hauptstraße (Pallasstraße) entlang, wenn sie den Meeting Point aufsuchen wollen.

Wir wollen den Eltern gerne diese Sorge nehmen, indem wir in den Zaun, der unser Außengelände von der Obersten Vöhde abgrenzt, ein Tor einsetzen. Dieses Tor soll während unserer Öffnungszeit geöffnet sein und den Kindern sowie ihren Eltern einen direkten und unkomplizierten Zugang auf unser Gelände ermöglichen.

€1,376
Foto_von_Daniel_Krueger_auf_Unsplash.jpg

Lehrschau Tafeln für den Kleingartenverein Deininghausen e.V.

2023-06-20  •  Stadtverwaltung  •  Bürger*innenbudget 2023

Anschaffung und Aufbau von Wissenstafeln für den Kleingartenverein Deininghausen e.V.

Da wir durch unser Spielplatzprojekt (komplette Neugestaltung und Anschaffung) täglich hohen Zulauf (Kindergärten, Schulen, Familien aus dem benachbarten Wohngebiet) in unserer Anlage haben, bieten sich Wissenstafeln an den Sitzgelegenheiten zum Verweilen an.

Eine Wissenstafel besteht aus einem Holzgestell und einer UV-Plexiglasscheibe (Schutz vor Sonnenstrahlen und Vandalismus in Form von Beschriftungen und Beklebungen).

Eine Tafel ist 100x70 cm groß und soll folgende Themen beinhalten: –Totholzhaufen und deren Bewohner –Vogeluhr –Insektenhotel

Die Wissenstafeln sind auf www.natur-im-bild.com zu finden. 

€4,638
Foto_von_Wilhelm_Gunkel_auf_Unsplash.jpg

Bauwagen für das EBG

2023-06-20  •  Stadtverwaltung  •  Bürger*innenbudget 2023

Das EBG ist ein Ganztagsgymnasium für ca. 900 Schüler:innen. Wir integrieren in unser Ganztagskonzept die sog. "Bewegte Vertretungsstunde", dies bedeutet, dass bei unvorhergesehenem Unterrichtsentfall, bei dem es NICHT möglich ist, sinnvolle Aufgaben mit Hilfe einer Fachlehrkraft zu stellen, der betroffenen Klasse die Möglichkeit gegeben wird, sich auf dem weiträumigen Schulhof mit Bällen, Stelzen, Springseil etc. angeleitet und unter Aufsicht aktiv zu bewegen. Diese Stunden werden von uns digital erfasst, um das Empfinden der Schüler:innen und auch der Lehrkraft hinsichtlich der (Berufs-)Zufriedenheit und Stressbelastung, aber auch hinsichtlich der Auswirkungen auf die Schüler-Lehrer Beziehung zu evaluieren.

Wir erhoffen uns, dass diese "Bewegten Stunden" •…eine Entlastung der Schüler:innen während der Schulzeit darstellen, •...hohe wahrgenommene Belastungen und Stress im Berufsalltag von Lehrer:innen reduzieren •… die Motivation der Schüler:innen steigen lässt •… und dadurch Lernbereitschaft und Lernerfolg der Schüler:innen steigen

Um das Spiel& und Outdoor-Material zentral auf dem Schulhof zu lagern, wünschen wir uns einen Bauwagen (ähnlich wie der von Peter Lustig) ,aus welchem dann ohne Zeitverlust Bälle und Co entnommen werden können.

€4,581
Nestschaukel.jpg

Nestschaukel für die Förderschule

2023-05-24  •  Stadtverwaltung  •  Bürger*innenbudget 2023

Wir sind die Kinder der Martin Luther King Schule. Wir sind eine Förderschule für den Förderbereich Emotionale und soziale Entwicklung. Da unser Schulhof leider nicht viel her gibt, damit wir Kinder spielen können, wünschen wir uns von ganzem Herzen eine Nestschaukel. Warum eine Nestschaukel? Schaukeln generell wirken bekanntlich sehr beruhigend.. Durch eine Nestschaukel können wir Kinder also nicht nur etwas entspannen, sondern auch mit mehreren Kindern gleichzeitig schaukeln und Spaß haben. Dies fördert also auch unser Sozialverhalten. Also genau das, was wir Kinder bräuchten. Eine Nestschaukel würde uns wirklich sehr gut tun und in vielen Momenten weiterhelfen.

€5,000
pexels-ibolya-toldi-3836671.jpg

Callo macht (wieder) Theater

2023-06-16  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2023

Das Laientheaterprojekt Callo-Theater wurde im Jahr 2001 von ehemaligen Schüler*innen des ASGs gegründet, um nach der Schulzeit weiterhin Theater zu spielen. Hierfür fand die Gruppe eine neue Heimat im Marcel-Callo- Haus, in dem vorwiegend die Proben stattfinden. Das Callo-Theater zeichnet sich durch seine unterschiedlichen Stücke aus. So wurden seit 2001 Stücke wie "Furcht und Elend des Dritten Reichs" von Berthold Brecht im Rahmen des NRW weiten Projekts "Theater gegen Rechts" aufgeführt, aber auch Stücke wie "Les Miserables" von Victor Hugo oder Komödien wie "Vorsicht Trinkwasser" von Woody Allen. Ein besonderes Merkmal der Gruppe ist das Angebot, Theater für alle Bürger*innen der Stadt Castrop-Rauxel anbieten zu wollen. Alle Stücke können von den Bürger*innen kostenfrei an einem zentralen Ort, die ASG-Aula, besucht werden. So möchte das Callo-Theater aktiv die Kulturlandschaft der Stadt Castrop-Rauxel bereichern. Für die Spielzeit 2023 hat sich die Gruppe, bestehend aus zehn Frauen und Männern, für das Stück "Einer von uns" entschieden. In dieser Komödie, die in Teilen politische Satire beinhaltet, geht es um eine Bürgermeisterwahl, Hochstaplerei und viel Witz (https://www.dtver.de/de/theater/index/product/product_id/12883).  

Fördersumme: 2.275,20 €

€2,276
Foto_von_Judith_Frietsch_auf_Unsplash.jpg

Erneuerung der Wegeverbindung des Kleingartenvereins

2023-05-25  •  Stadtverwaltung  •  Bürger*innenbudget 2023

Der öffentliche Weg des Kleingartenvereins ist stark beschädigt. Der Weg wird unter anderem von den Bewohnenden der Altenpflgeeinrichtung genutzt. Gerade durch die Nutzung mit Rollatoren ist das Befahren sehr schwierig geworden. Daher sollen Teile des Weges erneuert werden, damit dieser wieder einwandfrei begehbar ist

€1,416
Foto_von_Nick_Fewings_auf_Unsplash.jpg

Literatur für alle: Einrichtung eines Bücherschranks für Ickern

2023-05-31  •  Stadtverwaltung  •  Bürger*innenbudget 2023

Die Lebenshaltungskosten der Menschen steigen weiter. Oft reicht das zur Verfügung stehende Einkommen nur noch zur Deckung der lebensnotwendigen Dinge. Es wird gespart. Im Bereich der Freizeit und bei den Ausgaben für Kunst und Kultur. Der Zugang zu Kulturangeboten ist wichtig. Gerade auch Literatur trägt zur Bildung bei, erweitert den individuellen Horizont.

Mein Ickern e.V. möchte hier anknüpfen und in Ickern (Standort am Markt / im Stadtteilzentrum) einen Bücherschrank aufstellen, an dem sich jede Bürgerin und jeder Bürger kostenlos mit Literatur versorgen kann. Gleichzeitig können die Bürgerinnen und Bürger Bücher, die sie nicht mehr benötigen, dort deponieren, um sie an andere Interessierte weiterzugeben (Beitrag gegen die "Wegwerfgesellschaft"). Ziel ist es, in dem Bücherschrank höherwertige Literatur vorrätig zu halten. Daher wird der Stadtteilverein ehrenamtliche Paten benennen, die den Inhalt und den Zustand des Inhalts, regelmäßig überprüfen.

€5,000
Foto_von_Alex_auf_Unsplash.jpg

Errichtung eines Fußballfeldes auf dem Schulhof der Erich-Kästner-Schule

2023-06-20  •  Stadtverwaltung  •  Bürger*innenbudget 2023

Die Förderung von Bewegung und sozialem Miteinander nehmen beim Umgang mit Kindern einen immer größeren Stellenwert ein. Die Kindheit hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. Mittlerweile verbringen viele Kinder einen großen Teil ihrer Freizeit vor dem Fernseher, Computer oder einer Spielkonsole. Mit diesen Reizen werden sie überflutet. Ihr natürlicher Bewegungsdrang kommt somit häufig viel zu kurz. Die Ursachen vieler sozialer und schulischer Probleme sind aus unserer Sicht Defizite in Selbst- und Fremdwahrnehmung, Bewegungsabläufen, Muskelspannung, Gleichgewicht oder Koordination. Es fällt vielen Kindern schwer, im Unterricht still zu sitzen, aufmerksam und fokussiert zu sein und adäquat mit anderen zu kommunizieren.

Dieser Situation wollen wir mit zusätzlichen Bewegungsangeboten auf unserem als Spielplatz genutzten Schulhof entgegentreten. Ein zusätzliches Fußballfeld, welches auf dem Schulhof dauerhaft wetterfest aufgebracht wird, soll zum gemeinsamen Spielen einladen.

€950
Foto_von_Oakville_News_auf_Unsplash.jpg

Ausbau des Spielplatzes im Kleingartenverein Henrichenburg e.V.

2023-05-25  •  Stadtverwaltung  •  Bürger*innenbudget 2023

Erweiterung des Spielplatzes im Kleingartenverein Henrichenburg e.V. um einen Spielturm der Fa. Westfalia Spielgeräte GmbH, bestehend aus Rutsche, Kletterwand und Leiter. Der Hersteller bietet 15 Jahre Garantie auf das Material und verwendet ausschließlich komplett recycelte Materialien. Dieser Aspekt spiegelt das Ziel der Nachhaltig von Rohstoffen wider und setzt ein Statement in der Wiederverwertung. Der Hersteller legt der Lieferung ein Garantiezertifikat bei. Uns liegt das Wohl aller Kinder sehr am Herzen und deshalb steht das Thema Sicherheit an erster Stelle. Die Spieltürme erfüllen mit einer maximalen Höhe von 1,50m alle gesetzlichen Vorschriften und lassen jedes Kinderherz höherschlagen. Das Aufstellen des Spielturms soll nach der Genehmigung der Spende im Herbst erfolgen.

€5,000
pexels-oziel-gómez-2846814.jpg

"Lesen leicht gemacht!" - Ein Projekt zur Leseförderung von erw. Zuwanderern

2023-06-16  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2023

Erkenntnisse aus der Forschung belegen die Wichtigkeit der Leseförderung beim Erwerb von Kompetenzen. Entsprechend entwickelten die Verantwortlichen der Bürgerstiftung ein Konzept, das gezielt auf Bedarfe der Zielgruppe (insbesondere Erwachsene mit Zuwanderungsgeschichte) eingeht. Die Umsetzung erfolgt u.a. bei Lesecafes und Vorleserunden in den Ortsteilen Dingen und Ickern, bei Vorlesewettbewerben und anderen Aktivitäten.

 

Förderbetrag 3.600 €

€4,500