CONSUL Castrop-Rauxel

Vorschläge im Bereich: Bürger*innenbudget 2021

Dieser Bereich verfügt über einen Haushalt von €37,500

verkehrsübungsplatz.jpg

Verkehrsübungsplatz auf dem Schulhof der Cottenburgschule

2021-08-05  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2021

Der Schulhof der Cottenburgschule ist Lebens- und Lernort für viele Kinder und Jugendliche in Schwerin.

Ein Verkehrsübungsplatz ermöglicht es den Kindern, Fahrrad oder Roller fahren zu üben, ohne dem Straßenverkehr ausgesetzt zu sein. 

Der Verkehrsübungsplatz soll im Laufe des Schuljahres 2021/22 entstehen. 

spielplatz.jpg

Traumspielplatz im Grünen

2021-08-05  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2021

Wir möchten unseren Spielplatz in der Anlage des KGV Deininghausen e.V. erneuern. Daraus sollen darüber hinaus Projekte für den Stadtteil und die Jugendzentren der Stadt entstehen. Die wichtigsten Anschaffungen wären allerdings spezielle behindertengerechte Spielgeräte, zum Beispiel eine Wippe und eine Schaukel. Diese konnten wir bei unserer Recherche noch auf keinem anderen Spielplatz in der Nähe entdecken. Für die Kinder wäre es somit nicht nur ein spaßiger Zeitvertreib, sondern eine Möglichkeit zur Inklusion. 

Zusätzlich soll der Spielplatz ein Treffpunkt für Kinder aus Deininghausen und der Nachbarschaft werden. Der neue Spielplatz soll also nicht nur ein Ort der Erholung und der Entspannung werden, sondern auch ein Ort der Bildung für Nachhaltigkeit, Artenvielfalt und Respekt vor anderen Lebewesen. 

Die Kinder sollen aktiv in die Gartenarbeit mit einbezogen werden, indem sie jederzeit ein Mitspracherecht erhalten. Sie sollen entscheiden, wie der Platz begrünt werden soll. 

Die Anlage soll aber auch einen integrativen Charakter haben und die verschiedenen und vielfältigen Kulturen Deininghausens mit einbeziehen. Zusammen könnnte man in diesem fortlaufenden Projekt mit den Kindern selbst Vogelhäuser bauen und aufstellen, oder auch die Wände gestalten und bemalen. Die Kooperation mit Jugendzentren wie dem D-Town aus Deininghausen oder auch dem Trafo aus Ickern soll im Rahmen dieses Projektes ausgebaut werden. 

Wir möchten regelmäßige Workshops mit pädagogischen Kontepten anbieten, indem die Kinder fragen lernen, z. B.: "Wie erkenne ich einen Vogel an seinen Lauten - wann gibt er diese von sich?"  "Wie entsteht Honig?" usw.

Noch einmal zusammengefasst - was brauchen wir für unser Projekt? Wir brauchen unter anderem Spielgeräte für behinderte und nichtbehinderte Kinder. Zusätzlich benötigen wir die richtige Ausstattung, um gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen bis 16 Jahren die Anlage zu begrünen. Außerdem soll die Anlage noch eingezäunt werden um die Sicherheit zu wahren und Vandalismus vorzubeugen. 

sand-pit-1345728_1920.jpg

Ausbau des Spielplatzes im Kleingartenverein Henrichenburg e.V.

2021-08-05  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2021

Wr möchten zwei Projekte,(Sehen Sie bitte die Anhänge) nämlich Nestschaukel und Tischtennistisch für eine finanzielle Unterstützung aus dem Bürgerbudget vorschlagen.

Wir würden unsere Projekte bis Anfang Sommer 2A22 umsetzen und würden uns freuen wenn unsere beide Projekte größtenteits finanziell unterstützt werden.

running-4782722_1920.jpg

Runtrack FC Frohlinde

2021-08-05  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2021

Errichtung eines Laufparcours mit digitalen Übungsangeboten

bank.jpg

Bürger*innen-Baum-Bank für Merklinde

2021-08-05  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2021

Der Bürgerverein Wir sind Merklinde e.V. beantragt im Rahmen des BürgerInnenbudget 2021 eine Bürger*innen-Baum-Bank. Auf dem ehemaligen Schulhof der ehemaligen Harkortschule befindet sich ein sehr schöner alter Ginkgo-Baum, der bei den Umbauten im Rahmen des ISEK-Projektes für Merklinde erhalten werden soll. Eine Bürgerinnen-Baum-Bank rund um den Ginkgo-Baum, den der ehemalige Schulleiter Manfred Knoop gepflanzt hat, mitten auf dem Vorplatz des neuen Bürgerzentrums ist ein attraktiver Treffpunkt für Aktivitäten der Bürgerinnen von Merklinde und ein wunderschöner Platz im Schatten zum Verweilen und miteinander zu reden.

trennwand.jpg

Kolpingsfamilie Frohlinde - Einbau einer Faltwand im Gemeindezentrum

2021-08-05  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2021

Einbau einer schallgedämmten Faltwand als Trennwand in einen großen Wanddurchbruch zwischen zwei Veranstaltungs-/Versammlungsräumen, so dass eine voneinander unabhängige gleichzeitige Nutzung der Räume durch zwei Gruppen oder alternativ eine gemeinsame Nutzung möglich ist.

WohinDamit.jpg

#trashtag

2021-08-05  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2021

Am #trashtag (siehe https://www.instagram.com/wohin.damit/) wird jede Woche in ganz Castrop-Rauxel Müll gesammelt (bis jetzt waren wie 2x im Castroper Holz, 3x im Grutholz, 1x auf der Halde Schwerin, 1x im Erin-Park, 2x am Kanal und 2x im Stadtgarten), dafür benötigen wir Greifer, Handschuhe und einen Bollerwagen zum transportieren des Mülls. Damit soll gewährleistet werden, dass wir weiterhin in größeren Gruppen sammeln können (5-15 Personen).

christmas-tree-1149919_1920.jpg

Weihnachtsbaumbeleuchtung auf Schwerin

2021-08-05  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2021

Es ist, bzw. war, seit Jahrzehnten Tradition, dass an exponierten Plätzen in der Stadt Castrop-Rauxel während der Advents- und Weihnachtszeit beleuchtete Weihnachtsbäume aufgestellt wurden; so auch auf den Marktplätzen, am Engelsburgplatz, auf dem Bahnhofsvorplatz, ect.

Aufgrund der wirtschaftlichen Umstände besteht diese Tradition bedauerlicherweise nur noch vereinzelt.

Der Bürgerverein "Wir auf Schwerin" und die Vorgängerinitiative "Schweriner Adventsmarkt" haben in den vergangenen Jahren versucht, dennoch durch Errichtung und Beleuchtung eines entsprechenden Baumes für weihnachtlichen Flair, insbesondere auch für Kinder des Ortsteils, Sorge zu tragen.

Es hat sich jedoch gezeigt, dass aus technischen Gründen die Illumination des Baumes immer höhere Anforderungen stellt. 

Allein das lose Anbringen von Lichterketten an einem 6-8 Meter hohen Baum ist ohne entsprechende Zuhilfenahme Dritter und entsprechender Hilfsmittel wie Hubsteigern o.ä. kaum noch möglich. Darüber hinaus zeigen sich die bislang verwandten Leuchtkörper als zu anfällig und überleben meist den Advent nicht.

Mein_Ickern.PNG

Installation LED-Adventskranz auf dem Ickerner Marktplatz

2021-08-05  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2021

In der Hoffnung, dass Corona bis zum Jahresende 2021 durch die aktuellen Maßnahmen und Imfpungen unter Kontrolle sein wird, möchten wir den Menschen in Castrop-Rauxels größtem Stadtteil Ickern im Advent 2021 Danke sagen. "Danke" für den Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung seit dem Ausburch der Pandemie.

Hierzu möchten wir die, mit viel ehrenamtlichen Einsatz seit 2018 aufgebaute, Weihnachtsbeleuchtung um ein markantes, symbolträchtiges Element erweitern: Der Marktplatz in Ickern stellt die zentrale Anlaufstelle für die Einwohnerinnen und Einwohner dar. Hier befindet sich die St. Antonius Kirche, die "Marktschule" als Grundschule sowie Ärzte, Dienstleister und Einzelhändler. 

Wir möchten die Menschen in Ickern überraschen und dort einen überdimensionalen Adventskranz installieren. 4 Kerzen (1,20 m x 0,65 m) sollen dort als LED-Elemente an einem Laternenmast installiert werden. Zur Realisation haben wir Kontakt mit einem regionalen Fachbetrieb aufgenommen und uns dazu beraten lassen. Denn, wenn die Realisation gelingt, soll der LED Adventskranz viele Jahre genutzt werden. Mit dem Marktplatz haben wir einen Ort gewählt, der als Symbol für das Zusammenkommen und den Austausch / Dialog steht und an dem wir viele Menschen mit unserer Idee erreichen können. 

Wir sind früh im Jahr 2021 in die Adventsplanung eingestiegen. Wir glauben, dass es gerade jetzt - in der Zeit, in der die 3. Coronawelle überwunden scheint - wichtig wäre, Vorfreude und Perspektive zu bieten und noch einmal darum zu bitten, dass alle an einem Strang ziehen. 

Wir wollen Hoffnung machen (Licht auch als Symbol dafür), dass wir zum Jahresende 2021 eine schöne, hoffentlich sorgenfreie  Adventszeit gemeinsam feiern können, wenn sich jetzt alle an die Coronaregeln halten.

Einen Teil der Gesamtkosten werden wir durch Aktionen und Spendenaufrufe vor Ort abdecken. Der restliche Betrag wird als Eigenanteil aus Migliedsbeiträgen getragen. 

 

 

 

 

 

 

bee-house-1715230_1920.jpg

Wildbienen-Wand aus Terracotta-Steinen

2021-08-05  •  Stadtverwaltung Castrop-Rauxel  •  Bürger*innenbudget 2021

Das Areal des Refugiums von ca. 3000 qm möchten wir nach und nach in eine kleine biologische Station umwendeln, wo wir in Zusammenarbeit mit Kindergärten und Grundschulen die jungen Menschen von früh auf an die Natur und ihre lebendigen Zusammenhänge heranführen. Unsere Streuobstwiese ist im Aufbau begriffen, im letzten Herbst konnten wir, dank der Zuwendung durch das Bürger*innenbudget, eine 20 Meter lange Hecke aus heimischen Gehölzen anpflanzen, vor die wir in diesem Frühjahr einen 1 Meter breiten Blühstreifen eingesät haben. 

Um das Projekt zu vervollständigen, fehlt uns noch eine großzügige Zufluchtsstätte für Wildbienen und andere Insekten. Für eine Wand aus Terracotta-Steinen von ca. 150 m x 100 cm benötigen wir ca. 20 Ziegel, die wildbiene.com zu 24,- € je Stück anbietet. 

Das Bauwerk muss regengeschützt sein, damit die Bewohner und die von ihnen eingebrachte Nahrung nicht der Verpilzung ausgesetzt sind. Da die ganze Anlage ein erhebliches Gewicht aufweist, muss der tragende Rahmen sehr stabil sein. Für dieses Gerüst kalkulieren wir für Material, eventuellen Arbeitslohn und Präparation des Untergrunds ca. 500,- € ein.